top of page
Seniorenbetreuung Rosenheim

AlpCare

Seniorenbetreuung mit Herz

Menschen werden betreuungsbedürftig und das ist völlig normal. Dabei stellt unser Betreuungsdienst eine optimale Alternative zum Alters- oder Pflegeheim dar. Wir unterstützen Sie dabei, so lange wie möglich im vertrauten Zuhause zu leben und dabei liebevoll und kompetent umsorgt zu sein. 

Individuelle Unterstützung im eigenen Zuhause

Home_Mehr

Über AlpCare

Wir bei AlpCare setzen uns jeden Tag dafür ein, betreuungsbedürftige Menschen im Alltag zu unterstützen. Als regionaler Betreuungsdienst legen wir nicht nur höchsten Wert auf fachliche Kompetenz, sondern stellen ebenso den Menschen und seine individuellen Bedürfnisse in den Vordergrund.

Private Seniorenbetreuung
Wir sind für Sie da
Stundenweise Betreuung fĂŒr Senioren

Sie möchten über unser Betreuungsangebot sprechen?

Stundenweise Betreuung fĂŒr Senioren

Sie möchten mehr über AlpCare als Arbeitgeber erfahren?

Betreuung Senioren
Wir freuen uns, von Ihnen zu hören

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir nehmen schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen auf.

  • Was ist der Unterschied zwischen Betreuung und Pflege?
    Unter Betreuungsdienstleistungen fallen jene TĂ€tigkeiten zur UnterstĂŒtzung von BetreuungsbedĂŒrftigen Menschen im Alltag. Unsere Mitarbeiter helfen unter anderem bei der Erledigung von Hausarbeit, der tĂ€glichen Hygiene, beim Einkauf, der Freizeitgestaltung und der Betreuung außer Haus (z.b. Arztbesuche, BehördengĂ€nge, Friseur etc.). Ein Betreuungsdienst ĂŒbernimmt dagegen keine pflegerischen oder medizinischen TĂ€tigkeiten wie Verabreichung von Medikamenten, Verbandswechsel, Körperpflege. Diese Leistungen dĂŒrfen nur von ausgebildeten Pflegepersonal ĂŒbernommen werden.
  • Ist die hĂ€usliche Betreuung gĂŒnstiger als das Pflegeheim? â€‹
    Ein Aufenthalt im Pflegeheim ist in Deutschland nicht gĂŒnstig. Im Normalfall wird ein vierstelliger Eigenanteil pro Monat fĂ€llig. Preislich kann die hĂ€usliche Betreuung von Senioren auch dank staatlicher Förderung ohne Probleme mithalten und gestaltet sich oft gĂŒnstiger. ​
  • Welche Möglichkeiten zur KostenĂŒbernahme durch die Pflegekassen gibt es? â€‹
    Pflegegeld: AbhĂ€ngig vom Pflegegrad wird von der Pflegekasse die Kosten fĂŒr die Angehörigen bezahlt, welche komplett privat versorgen. Diese Mittel sind frei verfĂŒgbar. ​ Kombinationsleistungen: Wird von der Pflegekasse gezahlt, wenn neben der Pflege durch angehörige noch ein zugelassener Betreuungs- oder Pflegedienst hinzugezogen wird. Dadurch erhöht sich das Pflegegeld, um sicherzustellen das eine angemessene Betreuung gewĂ€hrleistt werden kann. Die Abrechnung erfolgt direkt mit dem zugelassenen Betreuungs -oder Pflegedienst und den Pflegekassen. Das Pflegegeld wird dann nur noch ausgezahlt, wenn die Pflegesachleistungen im jeweiligen Monat nicht komplett ausgeschöpft werden. ​ Pflegesachleistungen: Wird von der Pflegekasse gezahlt, wenn neben der Pflege durch Angehörige noch ein zugelassener Betreuungs- oder Pflegedienst hinzugezogen wird. Dadurch erhöht sich das Pflegegeld, um sicherzustellen das eine angemessene Betreuung gewĂ€hrleitet werden kann. Die Abrechnung erfolgt direkt mit dem zugelassenen Betreuungs -oder Pflegedienst und den Pflegekassen. Das Pflegegeld wird dann nur noch ausgezahlt, wenn die Pflegesachleistungen im jeweiligen Monat nicht komplett ausgeschöpft werden. ​ Verhinderungspflege: Die Verhinderungspflege ist eine gute Möglichkeit fĂŒr pflegende Angehörige stundenweise Entlastung fĂŒr anspruchsvolle Pflegeaufgaben zu bekommen. Wenn Sie als pflegende Angehörige zeitweise an der Pflege gehindert oder einfach Zeit fĂŒr sich brauchen, beteiligt sich die Pflegeversicherung. Jeder PflegebedĂŒrftige mit einen Pflegegrad 2, kann UnterstĂŒtzung im Wert von bis zu 1.612,00 € pro Kalenderjahr in Anspruch nehmen. ​ Kurzzeitpflege: Bei Bedarf von zusĂ€tzlichem Budget der Kurzzeitpflege, welches Sie fĂŒr eine stationĂ€re Einrichtung nicht benötigen, können Sie 50 % in das Budget der Verhinderungspflege (806,00 € pro Jahr) umwandeln lassen. ​ Durch die Umwandlung kann das Budget der Verhinderungspflege auf 2.418,00 € pro Jahr aufgestockt werden. Die Mittel stehen dann den Angehörigen zur VerfĂŒgung, um sich durch einen zugelassen Betreuungsdienst wie der AlpCare zuhause betreut und versorgen zu lassen- beispielsweise fĂŒr eine Stundenweise Entlastung. ​ Entlastungsleistungen: FĂŒr PflegedĂŒrftige ab Pflegegrad 1 stehen im Monat 125,00 € monatlich zur VerfĂŒgung, um sich UnterstĂŒtzung im Haushalt, Betreuung Außerhaus und gemeinsame AktivitĂ€ten zu holen. Auch dieser Betrag wird nicht privat ausgezahlt, sondern wird von einem zugelassen Pflege- oder Betreuungsdienst wie AlpCare direkt mit den Pflegekassen abgerechnet.​
  • Können Kosten von der Steuer abgesetzt werden?
    Ja. Die Kosten fĂŒr die Betreuung und Pflege von Angehörigen kann von der Einkommenssteuer abgesetzt werden. Der abzugsfĂ€hige Höchstbetrag liegt bei 20.000,00 € pro Jahr, wovon 20 % steuerabzugsfĂ€hig sind. Somit ergibt sich eine Reduzierung der Steuerzahlung um bis zu 4.000,00 € pro Jahr.
  • Welche Optionen der Betreuung von Senioren werden angeboten?
    Sie suchen nach einer zuverlĂ€ssigen Betreuung fĂŒr Senioren? Egal ob die mobile Seniorenbetreuung, die stundenweise Betreuung fĂŒr Senioren oder die Seniorenpflege. Bei uns erhalten Sie einen professionellen Service, der ganz zu den BedĂŒrfnissen Ihres Angehörigen passt. Unsere geschulten Seniorenbetreuer und Seniorenbetreuerinnen unterstĂŒtzen bei jeder Art der privaten Seniorenbetreuung.
bottom of page